Gebäude - Lüftung

Luft ist Lebensmittel!

Der Mensch kommt 3 Wochen ohne Essen aus.
Der Mensch kommt 3 Tage ohne Wasser aus.
Der Mensch kommt 3 Minuten ohne Luft aus.

Heutige Problemstellung:
Der Mensch befindet sich mehr als 2/3 seiner Lebenszeit in geschlossenen Räumen. Zum Energiesparen werden immer bessere Fenster eingebaut und Häuser luftdicht versiegelt. Häufig kommen beim Innenausbau Materialien zum Einsatz, die auch nach Jahren noch Lösemittel, etc. ausdünsten. Ferner gibt es ein verändertes Nutzungsverhalten mit seltenerem Lüften, so dass ein ausreichender Luftwechsel vielfach nicht mehr gegeben ist.

Gute Gründe für Lüftungsanlage:
Aufgaben einer Lüftungsanlage ist daher das Bereitstellen frischer, sauberer, wohltemperierter, ausreichend feuchter Luft in geeigneter Menge am richtigen Ort.
Wichtige Kriterien für das menschliche Wohlbefinden sind Temperatur, Luftfeuchtigkeit und die Menge an Kohlendioxid, das als Leitparameter der Luftqualität gilt.
Weitere Ansprüche an eine Lüftungsanlage sind das Vermeiden spürbarer Luftströmungen und Geräusche sowie die energieeffiziente Ausführung mit Wärmerückgewinnung.
Ein weiterer Anwendungsfall ist an heissen Sommertagen gegeben, wenn die Lüftung auch als Kühlung verwendet wird. Dies ist bei einer Lüftungsanlage mit Erdwärmetauscher sogar ohne weiteren Energieaufwand möglich.

Hier die wichtigsten Vorteile einer Lüftungsanlage zusammengefasst:

Eine gut geplante und umgesetzte Lüftungsanlage verbessert Luft- und Wohnqualität und senkt gleichzeitig die Kosten.

Folgende Schritte sind bei der Planung erforderlich:

  1. Luftmengenplan, d.h. Bestimmung erforderlicher Zu- und Abluftmengen für alle Räume
  2. Schema-Zeichnung und Detailplanung Leitungsnetz
  3. Leitungsnetzberechnung / Hydraulik
  4. Voreinstellung der Zu- / Abluftventile, hydraulischer Abgleich
  5. Auswahl passendes Lüftungsgerät
Impressum